Moshe Feldenkrais

Esalen Workshop 1972 with Moshe Feldenkrais (German)

Moshe Feldenkrais
Das Manuskript des Esalen-Workshops 1972 beinhaltet vielfÌ_ltige ATM-Lektionen, von EinfÌ_hrungslektionen bis hin zu Kopfstand ‰ÛÒ Lektionen.
Nach der HÌ_lfte des Workshops liess Mosh̩ weitere Teilnehmer zu. So ergab sich die einmalige Gelegenheit zu erleben, wie Mosh̩ acht einfÌ_hrenden Lektionen fÌ_r Teilnehmer ohne Vorerfahrung in eine laufende Gruppe integrierte.

Format:

Moshe Feldenkrais
Das Manuskript des Esalen-Workshops 1972 beinhaltet vielfÌ_ltige ATM-Lektionen, von EinfÌ_hrungslektionen bis hin zu Kopfstand ‰ÛÒ Lektionen.
Nach der HÌ_lfte des Workshops liess Mosh̩ weitere Teilnehmer zu. So ergab sich die einmalige Gelegenheit zu erleben, wie Mosh̩ acht einfÌ_hrenden Lektionen fÌ_r Teilnehmer ohne Vorerfahrung in eine laufende Gruppe integrierte.


Click here to purchase the Esalen Audio CDs:
Esalen Audio CDs

Inhalt:
1.Den Körper durchchecken
2.Kopf, Beine und Arme heben
3.Gekreuzte Beine kippen, Wirbelsäule rotieren
4.Vierfüsslerstand – Seitsitz links und rechts
5.Rechtes Hüftgelenk im Liegen – Heben von Knieen Füssen Kopf und Schultern
6.Zeigerbewegung des Beckens
7.Kette der Wirbelsäule – Schultergürtel
8.Hüft Rotation
9.Beine zur Mitte kippen
10.Rotation der Schultern
11.Verlängern der Ischiocruralen (hintere Oberschenkelmuskeln)
12.Umschulung der Augen
13.Kopfdrehung (Nackenwirbel)
14.Atmung – Bauch und Brust
15.Unterscheidung Fuss und Hüfte
16.Nach hinten bewegen
17.Kopf durch das Tor
18.Fundamentale Eigenschaften (Einführungslektion 1)
19.Auf dem Bauch, lang werden, Kopf nach oben (E.L. 2)
20.Beuger (E.L. 3)
21.Schieben der Hüftgelenke, Gleiten der Wirbelsäule (E.L.4)
22.Seitlage, linke Schulter (E.L.5)
23.Integrieren des ganzen Körpers mit der verbesserten Schulter: Fortsetzung von Lektion 22
24.In Bauchlage, Extensoren des Rückens erforschen (E.L.6)
25.Krabbeln, auf Knien (E.L. 7)
26.Rhythmische Koordination (E.L. 8)
27.Bewusstheit und Differenzierung der Zehen
28.Schultern: Drehen des Handgelenks und Brücke
29.Die linke Seite bemalen
30.Distanzen und Längen des Körper messen durch Vorstellungskraft und Wahrnehmung
31.Bewegungen der Schulterblätter
32.Augenübungen
33.Einführung ins Rollen
34.Rollen mit gekreuzten Beinen, die Zehen haltend
35.Einführung in den Kopfstand
36.Pochende Fersen , die Beine streicheln, Stehen und Gehen
37.Fingerspitzen unter Achselhöhlen
38.„Kröte“ – die“unmögliche“ Lektion
39.Mobilisierung des Becken – Thrusts
40.Die Zunge
41.Brustkorb und Rücken
42.Gesäss und Becken
43.Arbeit mit den Extensoren des Rückens

Moshe Feldenkrais, D. Sc. (1904 - 1984) began developing what has become known as the Feldenkrais Method after he sustained a crippling knee injury while working in England during World War II. His own recovery process and subsequent wide-ranging research resulted in the creation of a unique educational system that incorporated his background in physics, Judo, and a lifelong interest in human development. By the end of Dr. Feldenkrais's life, the Feldenkrais Method had an international reputation, and he had trained a significant group of people who still carry on his work today as Feldenkrais teachers and trainers.

Subscribe